Berge.jpg

Bergwaldprotokoll

Kuratorium Wald

Nachlese Bergwaldprotokoll 2021
"Wie viel Mensch erträgt der Wald?"

Bergwaldprotokoll 2021
-
Nachlese


 

Wie jedes Jahr veranstaltet das Kuratorium Wald in Kooperation mit der Alpenkonvention und CIPRA Österreich im Umweltdachverband auch heuer wieder einen Workshop zum Bergwaldprotokoll. Die diesjährige Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Thema Wie viel Mensch erträgt der Wald? Chancen und Herausforderungen der Alpenkonvention - Tourismus und Bergwald.

Wie viel Mensch ertägt der Wald

 

Chancen und Herausforderungen der Alpenkonvention - Tourismus und Bergwald

Die aktuelle Waldbrandkatastrophe im Rax-Gebiet verdeutlicht, wie gefährlich der Mensch für den Wald sein kann. Abgesehen von der Gefährdung der Einsatzkräfte hat diese Katastrophe aber auch verheerende Folgen für unzählige Tiere und Pflanzen, denen der Lebensraum zerstört wurde. Nicht nur um derartige Katastrophen zu verhindern, sondern auch um die vielfältigen Funktionen der Wälder für uns alle zu erhalten, ist ein verantwortungs und respektvoller Umgang aller NutzerInnen im Wald notwendig.

Willi Seifert

Hochgebirgs Naturpark Zillertal

Entwicklungen und Herausforderungen der BesucherInnenlenkungen im Naturpark Zillertaler Alpen

Dominik Mühlberger

Green Care WALD

Positive Auswirkungen des Waldes auf seine BesucherInnen

Paul Kuncio

CIPRA

Rechtliche Anforderungen der Protokolle der Alpenkonvention

Chiara Schartmüller

Kuratorium Wald

Vorgaben des Umweltstrafrechtes und des Forstgesetzes

DI Martina Schwanzer

ÖBf AG

Der Wald als Erholungsraum  – Herausforderungen im Bergwald

Ofö Ing. Hannes Fraiß

TBF

Erhöhter BesucherInnendruck im Wald im Coronajahr – Auswirkung auf das Wild