Zerreiche.jpg

SEIT

2000

Pannonisch-balkanische Zerr- und Trauben Eichenwälder

Kuratorium Wald

Pannonisch-balkanische Zerreichen- und Traubeneichenwälder

Lebensraumtyp 91M0

Bei diesem Lebensraumtyp handelt es sich um gemäßigt kontinentale, thermo- und xerophile Wälder der pannonischen Tiefebene und der nördlichen Balkanhalbinsel. In der Regel sind die Bestände in Höhen zwischen 250 bis 600 (800) m über dem Meeresspiegel zu finden und entwickeln sich auf leicht sauren, meist dunkelbraunen Böden mit diversen Substratauflagen (z.B. Kalkgestein, Andesit, Basalt, Löß, Lehm, Sand, etc.).

Kennzeichnende Pflanzenarten

Hauptbaumarten:

Zerreiche (Quercus cerris)
Traubeneiche (Quercus petraea)

Begleitbaumarten:

?

 

Strauchschicht:

Elsbeere (Sorbus torminalis)
Straußblütige Wucherblume (Tanacetum corymbosum)

Quercus_petraea_-_Leaves.jpg
Question.jpg
Question.jpg

Charakteristische Tierarten 

(gemäß FFH- und VS-Richtlinie)

?

Question.jpg

Verbreitung

Europa:

?

Österreich:

Zum potentiellen Verbreitungsgebiet des Lebensraumtyps zählen der Ostrand Österreichs, insbesondere das nördliche Burgenland mit dem Neusiedler See und Seewinkel, sowie der Rand des Wiener Beckens. Diese Gebiete sind kennzeichnend für ein relativ trockenes Klima mit heißen Sommern und nicht zu kalten Wintern.

Vorkommen in Natura 2000-Gebieten:

Niederösterreich
Burgenland

Gefärdung

& Maßnahmen

Bericht

Status Rote Liste Österreich:

?

Status FFH -Richtlinie:

Anhang I